In der spanischen Primera Division kommt es am Samstag, den 19.09.2015 zu einem hoch interessanten Match. Dabei treffen der FC Valencia und Real Betis aus Sevilla aufeinander. Während die Gäste ihre guten Leistungen nach dem Wiederaufstieg bestätigen wollen, geht es für die Gastgeber darum, die Pleite aus der Champions League in dieser Woche vergessen zu machen. Beste Voraussetzungen also für ein interessantes Match in der La Liga.
Sichere dir einen exklusiven Wettbonus!
William Hill
William Hill
  • Riesiges Wettprogramm
  • Rapide Auszahlungen
  • Hohe Wettquoten
  • Top-Kundenservice
Bet at Home
Bet at Home
  • sehr gute Quoten
  • sehr viele Live Wetten
  • guter Bonus
  • sehr schnelle Auszahlungen auch mit PayPal
Sportingbet
Sportingbet
  • sehr guter Bonus
  • keine Sportwetten Steuer ab 3er Kombi
  • sehr gutes Live Wetten Angebot
  • sehr schnelle Auszahlungen

FC Valencia mit enttäuschendem aber zu befürchtendem Saisonauftakt

ValenciaDer FC Valencia konnte in der vergangenen Saison sehr gute Leistungen abliefern. Der deutsche Weltmeister Shkodran Mustafi und seine Kollegen spielten eine überragende Spielzeit und konnten insgesamt 77 Punkte in 38 Partien einsammeln. Dies reichte zu Rang vier in der La Liga und der Teilnahme an den Playoffs zur UEFA Champions League. Hier dann wurde im August dieses Jahres der AS Monaco mit

  • 3:1
  • und 1:2

ausgeschaltet. Dies fand schon mit dem neuen Kader dann statt in der neuen Saison.

Im Sommer dann gab es nur wenige Spielerwechsel bei den Gastgebern. Der Europapokalsieger von 1980 verkaufte Nicolás Otamendi für weit über 40 Millionen Euro an Manchester City und ließ zudem einige zuvor geliehene Spieler ziehen. Auf der anderen Seite wurden vier neue Spieler unter Vertrag genommen. Somit kann der FC Valencia auf einem ähnlichen Level als in der vergangenen Spielzeit eingeordnet werden, wo er allerdings etwas über der eigentlichen Leistungsstärke gespielt hat. Der Champions League Finalist von 2000 und 2001 muss sicherlich hart um einen Europa League Platz in der La Liga kämpfen – insbesondere mit Blick auf die Zusatzbelastung Champions League.

Der Saisonauftakt jedenfalls verlief für den FC Valencia alles andere als gut. So gab es am ersten Spieltag der neuen Saison nur

  • ein 0:0 bei Rayo Vallecano in Madrid,
  • auch am zweiten Spieltag konnte kein Sieg erzielt werden. Zuhause gegen Deportivo La Coruna wurde 1:1 gespielt.
  • Am vergangenen Wochenende dann durften die Anhänger der Blanquinegros erstmals jubeln beim 1:0 Erfolg bei Sporting Gijón.

Dieser wurde zwar erst durch ein Tor in der Nachspielzeit realisiert, doch immerhin wurde gewonnen, spielte doch beispielsweise Real Madrid nur 0:0 in Gijón am ersten Spieltag. Am vergangenen Mittwoch dann aber gab es einen herben Dämpfer für Shkodran Mustafi und Co. Denn in der UEFA Champions League wurde mit 2:3 gegen Zenit St. Petersburg zuhause im ersten Gruppenspiel verloren. Dabei war übrigens der Co-Trainer der deutschen Fußball Nationalelf, Thomas Schneider, live vor Ort. DFB.de sagte Schneider nach dem Spiel über den Spielverlauf und Shkodran Mustafi:

„Ich habe ein sehr gutes Champions-League Spiel gesehen. Von beiden Mannschaften. Die Partie wurde sehr intensiv geführt, wobei Valencia die Mannschaft war, die insbesondere in der zweiten Halbzeit das höhere Tempo gehen konnte. Leider sind sie – auch schon in den ersten 45 Minuten – diverse Male in Konter gelaufen. So hat Zenit das Spiel am Ende in einer Phase gewonnen, in der Valencia dem dritten Tor näher war. Das Niveau war hoch, es war ein sehr interessantes Spiel…Valencia hat drei Gegentore bekommen, mein Urteil mag deswegen verwundern: Für mich hat „Musti“ ein gutes Spiel gemacht, die Niederlage lag mit Sicherheit nicht an ihm. Es war wichtig, den Spieler im Umfeld seines Vereins zu erleben, ihn in seiner Umgebung zu sehen, zu beobachten, wie er in seinem Klub agiert. Und es hat sich bestätigt, was ich schon beim Spiel von Valencia in Madrid gegen Real gesehen habe: „Musti“ hat eine Führungsrolle in der Mannschaft, er redet viel, er coacht auf dem Platz das gesamte Team. Er ist ohne jeden Zweifel ein Leader in Valencia. Und er füllt diese Rolle sehr überzeugend aus.“

Real Betis mit starkem Start in die neue Saison

real betisDie Gäste aus Sevilla wiederum mussten in der vergangenen Saison in der zweiten Liga antreten, der Segunda Division. In dieser bewältigte Real Betis die Reparatur des Schadens aus der vergangenen Saison mit Bravour. Am Ende der Spielzeit standen 84 Punkte aus 42 Spielen auf dem Konto der Andalusier. Dies reichte knapp zur Meisterschaft in der zweiten Liga und dem direkten Wiederaufstieg.

Im Sommer arbeiteten die Gäste dieser Partie weiter an ihrem Kader. Sechs Akteure aus der vergangenen Spielzeit stehen Trainer Pep Mel nicht mehr zur Verfügung, während auf der anderen Seite neun neue Spieler unter Vertrag genommen wurden, darunter

  • Rafael van der Vaart (Hamburger SV)
  • Heiko Westermann (Hamburger SV)
  • Germán Pezzella (River Plate)
  • Petros (Corinthians) oder
  • Juan Vargas (AC Florenz).

Mit dem vorliegenden Team in dieser Saison kann Real Betis Sevilla locker im Mittelfeld der Primera Division mithalten. Auch wenn es sich bei den Gästen um einen Aufsteiger aus der Segunda Division handelt, so ist das Team doch weitaus stärker einzuschätzen. Dies wurde auch an den ersten Spieltagen der neuen Saison deutlich. Denn Real Betis konnte im ersten Spiel gegen Europa League Teilnehmer FC Villarreal ein 1:1 zuhause erzielen und am dritten Spieltag wurde sogar Real Sociedad am vergangenen Wochenende 1:0 geschlagen. Lediglich das bislang einzige Auswärtsspiel ging in die Hose beim 0:5 bei Real Madrid.

Alles in allem aber startete Real Betis recht ordentlich in die neue Saison.

FC Valencia wird gewinnen

Auf den ersten Blick spielt hier der Tabellenachte gegen den Tabellenneunten. Allerdings ist eine Tabelle nach drei Spieltagen noch wenig aussagekräftig. Zudem hatte der FC Valencia auch etwas Pech wie zuletzt beim 2:3 gegen Zenit in der Champions League, als Mustafi und Kollegen das klar bessere Team waren. Real Betis hingegen hat in den beiden Heimspielen durchaus überzeugt, doch bei Real Madrid war man chancenlos. Ähnlich wird es wohl auch am Samstag beim FC Valencia laufen, der das Match locker gewinnen sollte nach meiner Einschätzung.

Mein Wett Tipp für das Match FC Valencia gegen Real Betis

Wettbewerb: Primera Division

Datum: 19.09.2015

Uhrzeit: 18:15 Uhr

Stadion: Estadio de Mestalla in Valencia

Mein Wett Tipp: Sieg FC Valencia

Beste Wettquote: 1,55 bei BetVictor

Vorgeschlagener Wett-Einsatz: 7/10

 

Livescore und Statistik zum Spiel FC Valencia gegen Betis Sevilla

Foto: shutterstock/Bildnummer: 247929322-Urheberrecht: efecreata mediagroup & Bildnummer: 128962769-Urheberrecht: Maxisport

Wett Tipp Fußball FC Sevilla – Real Betis Sevilla 24.04.2016
Wett Tipp Fußball FC Sevilla – Real Betis Sevilla 24.04.2016
Das „derbi sevillano“ ist ungeachtet der Tabellensituationen der beiden Mannschaften FC Sevilla und Real Betis Sevilla immer etwas besonders. Am Sonntag, den 24.04.2016, können wir uns auf ein weiteres spannendes Duell der beiden andalusischen Mannschaften freuen. Um 16:00 Uhr geht es im Ramón Sánchez Pizjuan los.
Wett Tipp Fußball Real Madrid – SD Eibar 09.04.2016
Wett Tipp Fußball Real Madrid – SD Eibar 09.04.2016
Obwohl sich Real Madrid in den vergangenen Spieltagen sichtlich bemüht hat, den Abstand zur Tabellenspitze der Primera División zu verkleinern, wird es wohl auch in dieser Saison nichts mit dem Titel. Derzeit belegen die Königlichen nur den dritten Tabellenplatz mit einem Rückstand von sieben Punkten auf den Tabellenführer FC Barcelona.…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 Livewetten.com