Sportwetten, ob über Fußball oder andere Sportarten, sind ein angenehmer Zeitvertreib, bei dem sogar der eine oder andere Euro herausspringen kann, wenn man denn richtig liegt in seinen Prognosen. Das Spektrum reicht von der reinen Tendenz bis zu genauen Vorhersagen, welcher Spieler ein Tor schießen wird oder wie eine der beiden Halbzeiten endet im Fußball. Natürlich kann man auch auf viele andere Sportarten wetten, ob Basketball, Hockey oder Volleyball. Oder die olympischen Disziplinen - was aber alle eint, ist, dass man erst einmal Geld auf sein Konto bei einem Wettanbieter einzahlen muss, damit der Wettspaß beginnen kann. Deshalb stellt sich heutzutage jedem passionierten oder Gelegenheitswetter die Frage, welche Bezahlmethode er oder sie für seine oder ihre Online-Wetten verwenden möchte. Da gibt es natürlich die klassischen Wege, die es auch vor der Online-Zeit schon gab. Eine Überweisung oder das Lastschriftverfahren funktionieren genauso, wie all die neuen Wege, die man für Bezahlungen online geschaffen hat. Doch wer ohnehin schon online wettet, der will vielleicht auch lieber online bezahlen. Möglich machen das sehr viele Wege, einer davon ist die "Paysafecard", um die es hier in den folgenden Abschnitten gehen soll. Was ist die Paysafecard, kann man sie für Online-Sportwetten nutzen und welche Vor- und Nachteile birgt diese Bezahlweise? Dabei sind natürlich die speziellen Bedürfnisse von allen Freunden von Sportwetten besonders wichtig, denn hier geht es eben darum, welche Bezahlmethode sich für Sportwetten, die man online tätigt, am besten eignet.

Was ist eigentlich “Paysafecard”?

Paysafecard wurde explizit als elektronisches Zahlungsmittel entwickelt, das nach dem Prepaid-Prinzip funktioniert. Man kauft eine Art Guthaben, das man dann im Vorhinein bezahlt. Eine sechzehnstellige Kennziffer macht das auf diese Weise erworbene Guthaben dann identifizierbar und online einseztbar. Zur Zeit nutzt man in 43 Ländern paysafecard, die Akzeptanz ist also hoch.

Schon im Jahr 2000 gegründet, hat es sich zu einem der führenden Anbieter von Online-Bezahlsystemen abseits des normalen Bankengeschäfts entwickelt. Inzwischen ist es wohl gleichauf mit Sofortüberweisung oder Giropay zu nennen, auch wenn es anders als diese nicht auf das klassische Bankkonto zurückgreift, sondern eben vorherige Bezahlung verlangt. Aber das funktioniert offenbar gut.

Intention bei der Gründung von paysafecard war ohnehin ganz klar, dass man ein sowohl sicheres als auch einfaches Bezahlsystem online etablieren wollte. Eines, bei dem alle beteiligten Parteien sicher sein können, dass die Zahlungen seriös ablaufen. Eigentlich wurde die paysafecard zwar für alle denkbaren Online-Geschäfte gegründet, die auf diversen Märkten ablaufen, ob e-Bay oder andere derartige Marktanbieter. Heute ist es jedoch so, dass die paysafecard so weit verbreitet und akzeptiert ist, dass man sie auch getrost für seine Einzahlungen bei Wettanbietern nutzen kann.

Generell werden Summen zwischen 10 und 100 Euro dafür akzeptiert, die man dann online einsetzen kann. Dieses Guthaben kauft man sich beim Erwerb der paysafecard, die man dann in Kombination mit der 16-stelligen PIN online verwenden kann. Gut ist daran natürlich, dass man keinerlei Anmeldung oder Registrierung benötigt. Einfach die paysafecard irgendwo kaufen – und schon kann man sie online benutzen. Dem einen oder der anderen werden 100 Euro als Obergrenze zu wenig sein für seine Zwecke bei den Sportwetten. Für die meisten User reicht das aber erstmal als Einzahlung aus.

Grundsätzlich muss man also konstatieren:

  • weit verbreitete Akzeptanz von paysafecard
  • normalerweise keine Gebühren
  • in ganz Europa erhältlich

Man sieht also schon auf den ersten Blick, dass die paysafecard viele Vorteile beinhaltet Allerdings gibt es auch nicht so positive Seiten dieser Bezahlmethode. Weshalb wir jetzt genauer auf die Vorzüge und Nachteile dieser Bezahlmethode blicken werden.

Paysafecard

Vorteile bei Sportwetten mit Paysafecard

Die paysafecard bietet viele Vorteile für alle Nutzer von Sportwetten. Die wichtigsten Vorteile hier im Überblick.

anonym und überall verfügbar

Man muss sich weder registrieren noch sonst irgendwelche persönlichen Daten angeben. Man kann die paysafecard einfach kaufen, egal wo in Europa, und dann online einsetzen. Das entsprechende Guthaben, das man erworben hat, steht einem vollumfänglich – und auch ohne jegliche Gebühren – zur Verfügung. Gerade Personen, die eher fürsorglich mit ihren persönlichen Daten umgehen, gerade was Geld angeht, werden mit der paysafecard einen Weg finden, unproblematisch und anonym ihre Gelder zu einem Wettanbieter transferieren zu können. Niemand fragt nach einem Namen oder gar nach Kontoverbindungen, man hat einfach dieses „Online-Geld“ erworben und kann es dann beliebig einsetzen. Und beim Einsetzen dessen fragt auch niemand nach einem Namen oder Kontodaten. Insofern ist die paysafecard eben gerade für eher skeptische Sportwetter ein geeignetes Mittel der Wahl.

Einer der Gründe für diese Beschränkung auf 100 Euro ist übrigens, dass damit keine Geldwäsche ermöglicht werden soll. Heißt also, dass man auch hier in einem weißen Bereich der Legalität operiert. Es bleibt dabei, dass das Prinzip an sich kostenfrei ist – heißt, man kann es überall erwerben und auch online einsetzen. Insofern ist das ein großer Pluspunkt für die paysafecard.

normalerweise keine Gebühren

Man kauft die paysafecard für ein gewisses Budget, das man auch selbst frei wählen kann. Und dann kann man diese Gelder frei online einsetzen. Ohne dass eine Gebühr fällig wird. Die Kosten, das System zu tragen, werden vom Betreiber und den Banken untereinander ausgehandelt. Der Endnutzer, also der Kunde von Sportwetten, muss dazu nicht beitragen. Insofern kauft man also seine paysafecard für eine gewisse Summe – und hat diese Summe dann nach Einzahlung bei einem Wettanbieter vollständig zur Verfügung. Aus Sicht eines Kunden kann da eigentlich nichts Besseres passieren, sofern man nicht über seine eigene Bank Gelder bei seinem Anbieter von Online-Wetten einzahlen möchte.

überall in Europa erhältlich und einsetzbar

Im Normalfall wettet man zwar von zu Hause aus. Doch auch im Urlaub kann einen die Spiel-Leidenschaft überfallen. Da hilft die paysafecard ebenfalls weiter. Denn sie ist überall in Europa erhältlich, keine Probleme, diese dann online einzusetzen, egal, wo man sie erstanden hat. Auch im Urlaub im europäischen Ausland kann man also mit seiner paysafecard glücklich werden und online auf Sportereignisse wetten. Niemand will wissen, wo man herkommt oder ob man zu Hause ein eigenes Bankkonto besitzt. Einfach die paysafecard erwerben und los geht der Spaß.

Nachteile bei Sportwetten mit Paysafecard

So wie alles im Leben besitzt auch die paysafecard einige weniger positive Aspekte. Diese werden in den nächsten Absätzen dargestellt.

Guthaben ist auf 100 Euro begrenzt

So positiv es ist, dass man für die Nutzung der paysafecard keinerlei Identifikation nachweisen muss, nicht mal ein Konto bei einer Bank besitzen muss, so sehr ist es auch für die meisten Freunde von Sportwetten unangenehm, dass das Budget beim Erwerb einer paysafecard klar begrenzt ist. Maximal 100 Euro kann man auf diese Weise einsetzen. Natürlich kann man auch gleich mehrere paysafecards erwerben und das verfügbare Geld auf diese Weise steigern. Pro einzelner paysafecard sind aber nicht mehr als 100 Euro möglich. Diese Begrenzung ist unangenehm, aber gleichwohl auch im Sinne aller Beteiligten.

lange Auszahlungsdauer möglich

Wer sich eventuelle Gewinne auf diesem Weg auszahlen lassen möchte, muss mit längeren Bearbeitungsdauern rechnen. Das ist nicht angenehm, freut man sich doch in aller Regel sehr über seine Gewinne. Welche man dann auch in realiter umsetzen möchte. Leider ist das mit der paysafecard nicht so einfach möglich. Hier benötigt man Geduld, bis die als Auszahlung angewiesenen Gelder tatsächlich auch verfügbar sind. Wer das verschmerzen kann, dem steht dann einer Nutzung der paysafecard nichts im Wege. Wer das eher unangenehm findet, der sollte andere Wege der Online-Bezahlung suchen und finden.

nicht bei allen Wettanbietern akzeptiert

So sehr angenehm die übrigen Begleitumstände der paysafecard auch sein mögen. Ein Nachteil ist nicht zu übersehen. Die paysafecard wird beileibe nicht von allen Wettanbietern akzeptiert. Und hier stellt sich dann die Frage, die man vor Abschluss einer Sportwette beantworten sollte: Akzeptiert mein konkreter Wettanbieter die paysafecard als Bezahlmethode oder nicht?

Vor- und Nachteile bei Sportwetten mit Paysafecard im Überblick

Hier zur besseren Orientierung noch einmal alle Vor- und Nachteile der paysafecard als Zahlungsmittel im Überblick, um es schneller verständlich zu machen, stichwortartig:

Vorteile der paysafecard

  • anonym einsetzbar, ohne jegliches privates Bankkonto
  • europaweit verfügbar

Auch Nachteile gibt es natürlich, die man hier nicht verschweigen will.

Nachteile der paysafecard

  • nur bis 100 Euro Maximum nutzbar
  • lange Auszahlungsdauer
  • nicht bei allen Wettanbietern akzeptiert

Alles in allem liegen die Vorteile der paysafecard zwar auf der Hand. Gleichwohl kann man diese nicht nutzen, ohne auch die damit verbundenen Nachteile in Kauf nehmen zu müssen. Ob für einen selbst die paysafecard also in Frage kommt, muss man selbst anhand seiner persönlichen Präferenzen einschätzen.

Fazit zu Sportwetten mit Paysafecard als Bezahlmethode

Zusammenfassend kann man sagen, dass das größte Manko der paysafecard die nach oben begrenzte Summe ist, für die man sie erwerben und als Online-Zahlmittel einsetzen kann. Wen es aber nicht stört, dass der Spaß bei 100 Euro endet, für den gibt es nur wenige Gründe, die paysafecard nicht zu nutzen. Man muss keinerlei persönliche Daten angeben, nicht mal die konkrete Bankverbindung ist gefragt. Man kauft mit dem Erwerb einer paysafecard eben einfach die angegebene Summe für Online-Zahlungen. Und damit hat es sich dann auch – mehr ist nicht nötig. Völlig unkompliziert also, das Nutzen einer paysafecard. Wer nicht gerade große Summen wetten will, der wäre mit der paysafecard gut bedient. Anonym, zuverlässig und schnell, alles, was sich Freunde von Sportwetten wünschen, bietet dieses Zahlungmittel für Online-Zahlungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 Livewetten.com